Römisches Museum

Archäologischer Außenpfad

Der 2006 fertiggestellte Außenpfad folgt den archäologischen Befunden und führt die Besucher an den ehemaligen Kastellmauern mit römischer Bausubstanz entlang, wobei Pflasterungen die Position mehrerer Türme und des einstigen Osttores hervorheben.

An zahlreichen Stationen wird die römische Militärfestung erläutert, zusätzliche Beschriftungen kennzeichnen römische und mittelalterliche Befunde. Neben den Mauergrundrissen ist auch die Lage des römischen Friedhofs, von dem zahlreiche der Exponate stammen, im Gelände durch Platten gekennzeichnet sowie eine Getreidedarre. Darin wurden Getreide und andere Feldfrüchte getrocknet, um sie besser haltbar zu machen.

Historischer Nutzgarten

An der Südseite der alten Kastellmauern hat die [extern]Biologische Station Hochbeete angelegt, in denen Gemüse- und Kräuterpflanzen wachsen, mit denen die Germanen, Römer und spätere Epochen ihre Speisen kochten und würzten. Der Nutzgarten dokumentiert die wechselnden Speise- und Ernährungsgewohnheiten über die 2000-jährige Geschichte von Haus Bürgel hinweg.

Durch die doppelflügelige Eisentür in der Außenmauer finden Sie unseren authentischen Backofen.


Römischer Backofen

Im ehemaligen Römerkastell Haus Bürgel wird jetzt auch gebacken. Ein nach antiken Vorbildern errichteter Ofen mit Holzfeuerung wurde am Freitag, dem   30. August 2013 für einen Praxistest angeheizt und somit eingeweiht. Der Ofen der an der Südwand im Innenhof von Haus Bürgel steht wurde von Experten das LVR- Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland, Außenstelle Overath authentisch nachgebaut. Mit in Betriebnahme wurde der Ofen auch gleichzeitig zur Nutzung dem Römischen Museum übergebenen.

Es ist anzunehmen, dass in dem Kastell zwei solcher oder ähnliche Backöfen standen, denn in der Regel war es üblich, dass jede Centurie der Römischen Legion ( 80 Mann zuzüglich  Knechte und Offiziere ) über einen eigenen Backofen verfügte. Der Standort war üblich am Ende ihrer Baracke, an der gegenüber liegenden Kastellmauer. Durch die breit angelegte, umlaufende Via Sagularis, um die Innenbebauung des Kastells war diese durch übergreifendes Feuer von den Backöfen geschützt. Auch war so die Innenbebauung nicht von außen mit abgeschossenen Brandpfeile zu erreichen.    

Öffentliche Vorführungen wie am Tag des offenen Denkmals oder an anderen besonderen Anlässen wird es immer wieder geben.

Adresse

Römisches Museum Haus Bürgel

Urdenbacher Weg 1

40789 Monheim am Rhein

[intern]Anreise

Postanschrift

Interessengemeinschaft Urdenbacher Kämpe – Haus Bürgel e. V.
c/o Stadt Monheim am Rhein
Rathausplatz 2
40789 Monheim am Rhein

Öffnungszeiten

Samstags, sonntags und feiertags von
10.00 bis 18.00 Uhr
.

Winterpause vom 01.12. - 31.01.

Führungen jederzeit auf Anfrage möglich.

Eintrittspreise

Erwachsene 3,00 Euro

Schüler und Studenten 1,50 Euro

Kinder bis 10 Jahre (in Begleitung Erwachsener) und Mitglieder des Fördervereins der NRW-Stiftung haben freien Eintritt!

Führungen

Offene Führungen:

Jeden 1. Sonntag im Monat um 15 Uhr.

Teilnahme 4,00 Euro für Erwachsene und 2,00 Euro für Schüler / Studenten inkl. Eintritt.


Gruppenführungen:

Termine nach Vereinbarung, Dauer 1 Stunde.

40,00 Euro pro Gruppe (max. 25 Personen) zzgl. Eintrittsgeld.

[intern]Führung anmelden

Schulklassen und Kindergruppen

Haus Bürgel ist ein idealer Ort für Kinder und Schulklassen, um eine Zeitreise ins römische Rheinland zu unternehmen. [intern]Hier finden Sie unsere Angebote.

Hinweise für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte

Der Weg zum Museum führt über eine Außentreppe mit hohen Stufen. Im Museum sind die Treppen sehr schmal.

Haus Bürgel - ein Haus der: